[Film] Whatever it takes - Hoffnungslos verliebt

Nach unten

[Film] Whatever it takes - Hoffnungslos verliebt

Beitrag von Ashley Greene am Di Nov 24, 2009 5:27 am

ie hat doch schon der alte Klaus Lage gesagt: 1000 mal berührt, 1000 mal ist nix passiert. So ist das auch bei Ryan (Shane West) und Maggie (Marla Sokoloff), die quasi miteinander aufgewachsen sind. Sie kennen sich in- und auswendig und haben alles gemeisam durchgestanden. Nur verliebt haben sie sich nie ineinander. In der Schule gehören die beiden zu den Außenseitern. Anstatt für Sport, Mode und Machtspielchen interessieren sie sich für Kunst, Musik und Filme und heben sich damit von der großen Masse der Gilmore High deutlich ab. Umso überraschter registriert Maggie, als Ryan sich offensichtlich unsterblich in Ashley Grant (Jodi Lyn O'Keefe) verliebt hat. Sie ist zwar das umschwärmteste und attraktivste Mädchen der ganzen Schule aber auch verwöhnt, arrogant und oberflächlich. Ryan kann sich seine Faszination selbst nicht erklären, ist aber machtlos gegen seine unerwarteten Gefühle. Natürlich hat er jedoch nicht den Hauch einer Chance, jemals bei Ashley zu landen. Sie registriert ihn nicht einmal.




Nachdem Ryan von seinem Kumpel Floyd (Aaron Paul) in den Umkleideraum der Mädchen geschleust wurde und er dort die Möglichkeit hatte, Ashley Grant beim Duschen zu beobachten, wird er von Chris (James Franco) angesprochen. Chris, der ungefähr so arrogant und oberflächlich ist wie Ashley und normalerweise jede Frau für sich einnimt, hat ein Problem: Maggie! Weil sie ihm immer die kalte Schulter zeigt, geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf. Chris weiß, dass Ryan Maggies bester Freund ist und sie so gut kennt wie kein anderer. Er schlägt dem überraschten Ryan ein Tauschgeschäft vor: Wenn Ryan ihm beibringt, wie er das Herz von Maggie gewinnen kann, dann wird er ihm zeigen, wie man Ashley rumkriegt. Ryan zögert kurz, dann schlägt er doch ein.




Und los geht's: Ryan erklärt Chris, dass Maggie auf Intelligenz, Charme und Einfühlungsvermögen steht. Doch Chris' erste Versuche auf dem Gebiet sind nicht von Erfolg gekrönt: Ungläubig wird er von Maggie ausgelacht, die hinter dem angestrengten Bemühen eine müde Masche vermutet. Ryan ergeht es keinen Deut besser: Chris macht ihm klar, dass Ashley, die alles und jeden haben kann, nur auf Typen steht, die sie schlecht behandeln, die sie minderwertig fühlen lassen und damit ihren Ehrgeiz anstacheln. Aber Ryan, der durch und durch ein netter Typ ist, ist in ihren Augen ein Niemand und sie lässt ihn das auch spüren. Guter Rat ist teuer. Als auch gutes Zureden der beiden wenig fruchtet, gelingt es ihnen wenigstens, die Mädchen zu einem Double Date auf dem Jahrmarkt zu überreden. Dort können die Jungs einander hautnah Tipps geben, wie man am besten bei den Mädchen landet. Alles ist vorbereitet, da meldet sich Maggie bei Ryan. Aufgrund einer Verwechslung bei den Konferenztasten des Telefons, glaubt sie mit Chris zu sprechen. Sie erklärt ihm, dass sie sich nicht vorstellen kann, einen Abend mit ihm zu verbringen. Um das Date nicht zu vermasseln, verstellt Ryan seine Stimme und gibt sich als Chris aus. Ihm fallen die Komplimente verblüffend leicht: Was er Maggie über sie erzählt, sind tatsächlich allesamt Dinge, die er tief in sich drinnen schon lange für sie gefühlt hat. Völlig irritiert von Chris' unvermuteter Eloquenz, seinem plötzlichen Einfühlungsvermögen und der simplen Wahrheit seiner Worte sagt sie doch noch zu, bei dem Date dabei zu sein...









Absolut genialer Film! Ich habe ihn bestimmt schon 10 x gesehen und lach mich immer noch tot. Herrliche Dialoge und wahnsinns Schauspieler. Echt sehenswert!!!


Zuletzt von Ashley Greene am Di Nov 24, 2009 9:00 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Ashley Greene
Fernsehstar
Fernsehstar

Anzahl der Beiträge : 1628
Anmeldedatum : 03.05.09
Alter : 26
Ort : Reutlingen

Nach oben Nach unten

Re: [Film] Whatever it takes - Hoffnungslos verliebt

Beitrag von Serenity am Di Nov 24, 2009 5:37 am

Jaja wahnsinns schauspieler? wer wohl xD hahahah
ich hab den film auch vor ein paar tagen gesehen und mag ihn auch
ist eigentlich so ein typischer liebesfilm / komödie

_________________
[center]Verrückt, Kindisch, Spamqueens und stolz drauf



Biggi, Niki, Bine <3 ich hab euch mehr als lieb
avatar
Serenity
Auffallend Unauffällig
Auffallend Unauffällig

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 03.05.09
Alter : 28
Ort : Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: [Film] Whatever it takes - Hoffnungslos verliebt

Beitrag von Ashley Greene am Di Nov 24, 2009 8:57 pm

Ich liebe ihn total, also den Film, nicht James. *gg* Ich find auch die anderen Schauspieler toll. Nachdem ich den Film einmal im Fernsehen gesehen hatte, hab ich ihn mir gleich auf DVD geholt. ^^

Ich mag diesen Floyd total gerne. Und die beiden Kumpels von Chris. Zu geil.

Meine Lieblingsszene ist ja auf dem Festplatz. Das ist sooo lustig. ^^
avatar
Ashley Greene
Fernsehstar
Fernsehstar

Anzahl der Beiträge : 1628
Anmeldedatum : 03.05.09
Alter : 26
Ort : Reutlingen

Nach oben Nach unten

Re: [Film] Whatever it takes - Hoffnungslos verliebt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten