Jackson mit SNMag im Interview

Nach unten

Jackson mit SNMag im Interview

Beitrag von Lileana am Di Jun 01, 2010 11:13 pm

SNMag: Erzähl uns über deine Rolle in 'The Last Airbender' ...
Jackson: Ich spiele den jungen Krieger Sokka, der mit seiner Schwester einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der im Eis gefangen ist; sie befreien ihn und bekommen die Aufgabe die Welt zu retten. Es ist eine sehr fantastische Geschichte, die aus einemm Nickelodeon Cartoon gemacht wurde und nun mit echten Schauspielern ist.

SNMag: Hattest du irgendein Training für die Rolle?
JR: Ich hatte gut zwei Monate Kung Fu Training in LA und auch während des Filmens ging es weiter damit. Aber es hat wirklich Spaß gemacht, ich mochte es. Das ist eine der wirklich coolen Sachen, wenn man Schauspieler ist: du wirst gezahlt um Kung Fu zu lernen!

SNMag: Was für Stunts musstest du machen?
JR: Das meiste war Nahkampf. Mein Charakter hat keine besonderen Fähigkeiten ... also hatte ich eine Menge Szenen, in denen ich gegen Leute mit Schwertern und Speren kämpfe und alles was ich zum Kämpfen hatte war der Boomerang. Es ist ein bisschen nervenaufreibend, auch wenn es nur ein Plastigschwert ist, das auf dich zukommt.

SNMag: Wie war es mit M. Night Shyamalan zu arbeiten?
JR: Es war toll. 'The Sixth Sense' ist einer meiner Lieblingsthriller und ich liebe Night's andere Werke. Also fühlte es sich toll an als Schauspieler mit jemandem zu arbeiten, den ich seit Jahren respektieren und anbete.

SNMag: Was war deine erste Reaktion, als du für Twilight gecastet wurdest?
JR: Es ist eine tolle Buchserie und Jasper hat so eine abgefahrene Hintergrundgeschichte, also was ich wirklich aufgeregt. Aber als dann die ersten Anrufe meiner Cousins ankamen und sie noch aufgeregter waren als ich war das die Höhe - einen Charakter zu spielen, den meine Familie kennt und bei dem sie gespannt sind mich darin zu sehen.

SNMag: Hast du realisiert, dass es dein Durchbruch werden würde?
JR: Ich denke es hat mich gar nicht so erreicht bis ich bei der Twilightpremiere auf dem roten Teppich war. Das war das erste mal, dass ich dachte: "Oh wow, das wird eine neue Erfahrung für mich."

SNMag: Was ist eines der einprägsamsten Fantreffen, das du hattest?
JR: Wir drehten in Vancouver für 'New Moon' und ich war auf dem Weg zu Starbucks. Eine Gruppe von Fans waren um mich herum, also machte ich Bilder mit ihnen und unterschrieb Autogramme und diese Frau kam zu mir mit einem 2-jährigen Kind und, ohne ein Wort zu sagen, gab sie mir ihr Kind und ging ein paar Schritte zurück um ein Bild zu machen. Es war ein wenig merkwürdig, weil das Kind mich ansah: "Wer bist du?" und ich sah auf das Kind: " Tut mir leid, man, ich hab auch keine Ahnung was los ist.". Also machte sie ein Foto, nahm ihr Kind und ging. Es ist außergewöhnlich von einem Fremden das Kind in die Arme gedrückt zu bekommen.

SNMag: Bekommen wir eine neue Seite von Jasper in 'Eclipse' zu sehen?
JR: Ja, wir werden sehen, wie Jasper als Mensch im Bürgerkrieg war. Also musste ich wieder auf einem Pferd reite - Ich wuchs mit dem Reiten auf, also war es lustig das wieder zu machen.

SNMag: Mochtest du Vampirfilme bevor du im Cast von Twilight warst?
JR: Ich war sicher ein Fan des Vampirgenres lange Zeit bevor. 'Interview with the Vampire' ist ein unglaublicher Film. Ich habe auch immer die Draculafilme geliebt. Und Nosferatu ist ein wunderbarer Film aus den 20er-Jahren, der immer noch gut ist, finde ich.

SNMag: Wie ist deine Beziehung zum Rest des Casts? Wie verbringst du deine Zeit am Set?
JR: Es macht Spaß, weil wir im Film eine Familie speilen und zurückzukommen um das zu machen ist wie ein Wiedersehen mit der Familie. Viele von uns sind Musiker und Schauspieler also kommen wir alle zusammen und haben Jam Sessions und denken uns Songs aus. Ich spiele Gitarre und Mundharmonika, Rob spielt Gitarre und singt oder Kristen spielt Gitarre.

SNMag: Wer sind deine Lieblingsschauspieler?
JR: Ich bin gerade fertig mit Johnny Depp's Liste. Ich liebe seine Art zu schauspielern, sie ist sehr am Boden geblieben und sie ist auch sehr fantastisch. Clint Eastwood ist mein Lieblingsschauspieler. Und Jack Nicholson, ich mag seine Art.

SNMag: Erzähl uns etwas über deine Band, die 100 Monkeys ...
JR: Wir haben schon 61 Shows von unserer 100-Städte-Tour gemacht, also machen wir keine kleine Pause. Aber es ist etwas, das wir lieben. Ich mache Musik schon seit ich schauspielere und ich fühle mich so privilegiert, dass ich beides gleichzeitig machen kann. Ich versuch Film und Musik zu integrieren - einer der Bandmitglieder und ich machten einen Film, 'Girlfriend', und die 100 Monkeys komponierten den Soundtrack für den Film.

SNMag: Wir müssen fragen: Hast du eine Freundin?
JR: Nein, nein, ich bin Single. Ich habe eine Menge zu tun, deshalb ist es schwer Zeit für ein Date zu finden. Aber das heißt nicht, dass ich mich nicht umschaue. Ab und zu habe ich einen Tag frei und ich versuche ein Date auszumachen, wenn ich kann ... ein nettes Mädchen in einem Café oder so zu finden.

SNMag: Was kannst du uns über deine Tattoos erzählen?
JR: Ich habe insgesamt sechs. Ich plane noch ein paar mehr, vielleicht innerhalb des nächsten Monats oder so. Ich denke, mein nächstes Tattoo wird eine Zeile aus TS Eliot's The Love Song of J. Alfred Prufrock sein. Es ist eins meiner Lieblingsgedichte.

Quelle
avatar
Lileana
*Partyqueen*
*Partyqueen*

Anzahl der Beiträge : 3018
Anmeldedatum : 03.05.09
Alter : 24
Ort : München

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten